Schraubertag

21 Grad und keine Wolke am Himmel – was gibt es da Sinnvolleres für uns als es sich vor der Garage im Sonnenschein gemütlich zu machen und mit den Motorradumbauten zu beginnen. Heute nehmen wir uns den Lenker vor. Der originale 22mm Stahlrohrlenker muss einem 28mm Aluminiumlenker weichen, welcher verwindungssteifer ist und sich nicht gleich verbiegt, sollte das Motorrad mal umfallen. Dazu fummeln wir sämtliche Teile, wie Griffe, Spiegel, Kupplungshebel, Bremshebel und Schaltereinheiten ab. Bei der Gelegenheit schauen wir uns direkt das Lenkkopflager an. Yamaha ist bekannt dafür dieses bei der Tenere nur minimal zu schmieren. Die Lager (oberes und unteres) sehen noch gut aus und rollen einwandfrei. Wir packen eine ordentliche Ladung Fett (sponsored by Christian, unserem Vermieter) drauf und haben damit hoffentlich die Lebensdauer deutlich erhöht. Der Zusammenbau klappt fast problemlos. Nur die Lenkerklemmen der Handprotektoren passen nicht mehr im mittleren Bereich, aufgrund des nun größeren Lenker-Durchmessers. Das Aufschieben des Griffgummis auf den Gasgriff gelang dann auch, nach anfänglicher Widerspenstigkeit. So einfach lassen wir uns nicht von diesem auserlesenem Stück Luxus abbringen.

Als nächstes legen wir den Kotflügel hoch, da zwischen Originalteil und Vorderrad kaum 5cm Abstand liegen. Bei Fahrten über Schlammpisten oder lehmigen Boden setzt sich dieser schmale Bereich schnell mit Material zu. Im Buch „Auszeit“ von Andreas Hülsmann kann man nachlesen, wie schön es ist, alle 1000m anzuhalten und das Vorderrad freizukratzen, weil es komplett zugesetzt ist und somit blockiert. Die Fahrer haben auf diese Art in ein paar Stunden satte 15 km geschafft. Wenn es sich so einfach vermeiden lässt, beugen wir dem gerne vor. Den hinteren Rand des Kotflügels mussten wir abtrennen, da er sich sonst beim Lenken zwischen Kühlerschutz und Querstrebe der Seitensturzbügel verkeilt hätte. Auf dem Foto kann man den Unterschied zwischen Originaleinbaulage und Höherlegung gut erkennen. Nächste Woche geht es weiter mit dem Tausch der Kettensätze, inklusive Zahnräder…

Eine Zusammenfassung aller Umbauten, findet ihr auch unter der Rubrik Motorrad – Modifikationen.


Posted in Motorrad and tagged , , , , by

Comments

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>